Datum: 19.02.2021

Aktenzeichen: 12 Sa 56/20

1. Auf die Berufung des Klägers wird das Urteil des Arbeitsgerichts Mannheim - Kammern Heidelberg - vom 8. Mai 2020 (10 Ca 326/18) abgeändert.

a) Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien durch die Kündigung der Beklagten vom 15. November 2018 nicht aufgelöst worden ist.

b) Die Beklagte wird verurteilt, den Kläger bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens als gewerblichen Arbeitnehmer weiterzubeschäftigen.

c) Die Kosten des erstinstanzlichen Verfahrens mit Ausnahme der Kosten der Beweisaufnahme trägt der Kläger zu 1/4, die Beklagte zu 3/4. Die Kosten der Beweisaufnahme trägt der Kläger.

2. Die Gerichtskosten des Berufungsverfahrens sowie die außergerichtlichen Kosten des Berufungsverfahrens, soweit diese vor der Berufungsverhandlung entstanden sind, trägt der Kläger zu 1/4, die Beklagte zu 3/4. Die außergerichtlichen Kosten, die durch die Berufungsverhandlung entstanden sind, trägt die Beklagte.

3. Die Revision wird nicht zugelassen.

 

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.